Verbreiterung der synovialen Deckzellschicht

 

0 Punkte
1 Punkt
2 Punkte
3 Punkte

Die synoviale Deckzellschicht ist nur eine Zelllage breit.
Die synoviale Deckzellschicht ist 2 oder 3 Zelllagen breit.
Die synoviale Deckzellschicht ist 4 oder 5 Zelllagen breit.

Die synoviale Deckzellschicht ist mehr als 5 Zelllagen breit, multinukleäre Riesenzellen und Palisadenbildung können vorkommen, oder es findet sich eine Ulzeration mit Fibrinexsudation.

Zelldichte des synovialen Sromas

 

0 Punkte
1 Punkt
2 Punkte

3 Punkte

Das synoviale Stroma zeigt eine normale Zelldichte.
Das synoviale Stroma zeigt eine gering erhöhte Zelldichte.
Das synoviale Stroma zeigt eine mittelgradig erhöhte Zelldichte, vereinzelt können multinukleäre Riesenzellen vorkommen.
Das synoviale Stroma zeigt eine hohe Zelldichte, multinukleäre Riesenzellen kommen vor, evtl. sind rheumatoide Granulome zu erkennen.

Leukozytäre entzündliche Infiltration

 

0 Punkte
1 Punkt

2 Punkte
3 Punkte

Kein Nachweis eines entzündlichen Infiltrats.
Einzelne, meist perivaskulär gelegene Lymphozyten oder Plasmazellen und kleine Lymphozytenaggregate.
Größere Lyphozytenaggregate
Dichtes konfluentes lymphozytäres Infiltrat oder Lymphfollikel mit Keimzentren.

Bewertung

 

Summe 0 oder 1
Summe 2-4
Summe 5-9

Keine Synovialitis
Niedriggradige Synovialitits
Hochgradige Synovialitis

 Synovialitis-Score < 4
- posttraumatische Synovialitis
- arthrose-assoziierte Synovialitis
→ Detritussynovialitis

Synovialitis-Score > 4
- Psoriasisarthritis
- Reaktive Arthritis
- Rheumatoide Arthritis
→ Stiehl Typ I
→ Stiehl Typ II
→ Stiehl Typ III

Typiesierung nach Stiehl
Typ I: Entzündung durch lymphoplasmazelluläres Infiltrat dominiert
Typ II: Aktivierung des synovialen Stromas bestimmt das Bild (häufig mit Granulomen)
Typ III: Mischbilder aus Typ I und Typ II

<< zurück